Innovation in der Forschung
Der Optical Stretcher ist ein neues Forschungsinstrument zur Vermessung der biomechanischen Eigenschaften, wie Elastizität und Relaxation, biologischer Einzelzellen in Suspension.
Kontaktfreie Zellverformung
Suspendierte Zellen werden durch optische Kräfte verformt, sodass die Messungen absolut berührungslos durchgeführt werden. Dies ermöglicht ein homogenes Zellhandling und die vermeidet Artefakte durch kontaktinduzierte Zellreaktionen.
Einzelzellrheologie im Hochdurchsatz
Durch das integrierte mikrofluidische system können problemlos etwa 300 Zellen pro Stunde vermessen werden. Dadurch können erstmals statistisch signifikante Daten in der Einzelzellrheologie erhoben werden.
Zeitsparende, automatisierte Messungen
Die Zellen werden automatisch zur Messregion gebracht und entsprechend des durch den Anwender festgelegten Laserpatterns verformt. Während der Optical Stretcher sich um die Messung kümmert, haben Sie Zeit, sich auf die Auswertung der Daten zu konzentrieren.
Produktspezifikationen
Mikrofluidisches System mit zwei druckgesteuerten Kanälen zum Zelltransport
Ytterbium-Faser-Laser mit max. Leistung von 2 W pro Faser
Installation auf invertiertem Phasenkontrastmikroskop
Gehäuse für die Lasersicherheit und Temperaturkontrolle
Optionale Kombination mit Fluoreszenzmikroskopie
Softwarespezifikationen
Kontrolle aller Komponenten und automatisierte Zellmessungen durch das CellStretcher-Modul
Extraktion der Verformungsdaten aus den aufgenommenen mikroskopischen Bildern durch den CellEvaluator
Statistische Analyse und Visualisierung der charakteristischen Parameter durch den CellReporter
Zugang zu den Rohdaten für eigene statistische Analysen
Optical Stretcher user